JA
CL
ZZ
UB
SINGEN
 
STEPHANE KERECKI *French Touch*Fr 9. Okt 2020 - 20:30 Uhr - GEMS
STÉPHANE KERECKI *French Touch*
STÉPHANE KERECKI (Bass), JULIEN LOURAU (TenorSax), JOZEF DUMOULIN (Piano/Rhodes), FABRICE MOREAU (Drums)
In der Jazzszene Frankreichs hat Bassist STÉPHANE KERECKI mit fast jedem, der Rang und Namen hat, gespielt und jeden Jazzpreis eingeheimst. Nach dem Tod von Bandpartner John Taylor im Jahr 2015 wagt er sich nun an eine Weiterentwicklung seines Quartetts mit dem herausragenden französischen Tenorsaxophonisten JULIEN LOURAU (im Duo mit Bojan Z. im April 2018 zu Gast beim Jazzclub), dem Schlagzeuger FABRICE MOREAU und neu mit dem Pianisten JOZEF DUMOULIN.
Auf ihrer ersten gemeinsamen CD *FRENCH TOUCH* (INCISES Records) interpretieren sie Songs der gleichnamigen französischen Elektro-House-Musikphase der 1990er neu. Das Ergebnis: Musik der Bands Air, Phoenix oder Daft Punk im Jazzstil. Mit dieser Auswahl geben sie dem Ensemble eine neue Richtung. Jozef Dumoulin, der Neue am Klavier, bringt insofern eine Gemeinsamkeit mit John Taylor mit, als er selbst einer seiner Schüler war.
"Ich wollte, dass diese Songs in meine Jazzwelt kommen", beschreibt St├ęphane Kerecki seine Idee. Den heute 49-Jährigen verbindet selbst viel mit dem Sound dieser Zeit, in der er in seinen 20ern war. Herausgekommen ist ein Modern Jazz Album der absoluten Spitzenklasse.
"Heute erntet der Kontrabassist Stéphane Kerecki die Früchte seines geduldigen Beharrens. Mit grosser Ausdauer hat er jahrelang an seiner Kunst gefeilt, denn er sieht seine Aufgabe im Dienst an der Musik. Der Klang seines Kontrabasses gehört zu den schönsten, die man je vernehmen durfte, und mit seinem musikalischen Talent ist er heute auch einer der gefragtesten Begleitmusiker der französischen Jazzszene (Jacky Terrasson, Yaron Herman, Bojan Z., Jacques Schwartz-Bart, Daniel Humair). In den letzten Jahren hat er sich zudem als Bandleader und Komponist etabliert, der die Welt des modernen, europäischen Jazz mit seiner Gelassenheit, Integrität und Sanftheit bereichert." (Jazzthetik)
Bereits im Jahr 2012 stellte er das alles bei einem unvergesslichen Konzert mit seinem Trio und dem Gast Tony Malaby beim Jazzclub Singen unter Beweis.
[Ak 21 · Swr2Kk 20 · Vvk 20 · Mtgl 18 · Sch/St/Az 10 €]